Diabetes Typ 1 - diabetes-bensberg

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Diabetes Typ 1

Bei Diabetes Typ 1 zerstört das körpereigene Immunsystem im Rahmen einer  Entzündungsreaktion die insulinproduzierenden Zellen der Bauchspeicheldrüse. Dies  führt zu einem zunehmenden Insulinmangel. Erst wenn ca. 80–90 % der Zellen zerstört sind, können innerhalb von Tagen bis wenigen Wochen die typischen Symptome auftreten:
Durst, häufiges Wasserlassen, Müdigkeit und Kraftlosigkeit, Seh-störungen, Gewichtsabnahme, trockene Schleimhäute.
Beim Typ-1-Diabetes muss das fehlende  Insulin  in Form von Insulin-präparaten zugeführt werden. Dafür sind häufige Blutzuckermessungen und Insulininjektionen erforderlich.



Wichtig für Menschen mit einer solchen Erkankung ist, dass sie möglichst gut lernen, mit der Insulintherapie umzugehen und sich auf die täglichen Bedürfnisse und Veränderungen einstellen zu können.
Um eine möglicht umfassende Betreuung anbieten zu können, arbeiten wir im Team mit unseren speziell qualifizierten Diabetesberaterinnen.
Die Schulung für die intensivierte Insulintherapie soll die Patienten im Umgang mit ihrer Erkrankung zu Experten in eigener Sache machen. Damit lässt sich nicht nur das Risiko für lebensbedrohliche Blutzuckerentgleisungen und Folgeerkrankungen minimieren. Auch die individuelle Lebensqualität steht im Zentrum.


Manchmal ist trotz guter Schulung und Durchführung einer intensiverten Insulintherapie eine optimale Einstellung des Blutzuckers nicht möglich. Dann kommt die Einstellung auf eine Insulinpumpe in Frage, mit der der Körper noch besser mit dem nötigen Insulin versorgt werden kann. Auch hierfür bieten wir den Patienten eine individuelle Schulung und Betreuung an.  

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü